— Aktuell: Wegen der Eisglätte in der vergangenen Woche verbleibt das Kondolenzbuch für Christof Leszinski noch bis zum Monatsende in der Jakobus-Kirche. — 
Wir trauern um unseren Altküster Christof Leszinski, der ganz plötzlich am vergangenen Sonntag, den 31. Januar 2021, verstorben ist.
Seit 1989 war er in unserer Kirchengemeinde als Küster und Hausmeister tätig: Zuerst, bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2013, 24 Jahre lang hauptamtlich, seitdem bis zuletzt nebenamtlich im Team mit dem hauptamtlichen Küster Michael van Rienen.
Aus unserem Gemeindeleben war Christof Leszinski gar nicht wegzudenken: Fast täglich konnte man ihn in und um die Jakobus-Kirche treffen, für beinahe jedes handwerkliche Problem hatte er eine Lösung parat und war da, wenn er gebraucht wurde. Besonders das Martin-Luther-Haus lag ihm am Herzen. Was auch immer sich dort abspielte: Christof Leszinski war mittendrin, kannte das Haus wie seine Westentasche und hat sich liebevoll um alles gekümmert. Beim Breckerfelder Weihnachtsmarkt baute Christof in der Garage am Kirchplatz Jahr für Jahr die „Jakobus-Quelle“ auf und stand dort dann auch viele Stunden hinter der Theke, um alle Besucherinnen und Besucher mit Glühwein, Kakao oder heißem Apfelsaft zu versorgen.
Es fällt uns schwer, sich unser Gemeindeleben ab jetzt ohne ihn, seine tatkräftige Unterstützung und seine unnachahmliche Persönlichkeit vorzustellen.
Christof Leszinski hinterlässt eine große Lücke in unserer Kirchengemeinde. Wir werden ihn sehr vermissen.

Die Beisetzung findet aufgrund der aktuellen Situation im engsten Familienkreis statt.
In der Jakobus-Kirche besteht die Möglichkeit zum stillen Gebet und zum Eintrag in ein Kondolenzbuch.