Aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW und der Empfehlungen der Westfälischen Landeskirche hat das Presbyterium unserer Kirchengemeinde folgende Regelungen für die die Zeit vom 2. – 30. November beschlossen:
1. Gottesdienste (einschließlich Kindergottesdienste) finden weiterhin im Sinne eines Grundangebots als Präsenzveranstaltungen statt.
Bei der Durchführung ist auf die strikte Umsetzung des gültigen Schutzkonzeptes zu achten (insbesondere Mund-Nase-Schutz auch auf den Sitzplätzen, Mindestabstand, Hygieneregeln, kein Gemeindegesang).
2. Ensemble-, Chor- und Orchesterproben (Posaunenchöre, Bands etc.) finden bis einschließlich 30. November nicht statt. Auf Ensemble- und Chormitwirkungen wird auch in den Gottesdiensten verzichtet.
3. Konfirmandenarbeit findet in Präsenzform bis einschließlich 30. November 2020 nicht statt.
4. Sämtliche andere Veranstaltungen sowie Gruppen und Kreise finden bis einschließlich 30. November 2020 nicht als Präsenzveranstaltungen statt.
5. Ausgenommen sind Sitzungen des Presbyteriums und notwendige Zusammenkünfte seiner Ausschüsse sowie Seelsorgegespräche und Treffen zur Vorbereitung von Gottesdiensten.
6. Das Gemeindebüro bleibt geöffnet. Wir bitten die Gemeindeglieder, Besuche auf das absolut Notwendige zu beschränken und Angelegenheiten nach Möglichkeit per Telefon oder Mail zu erledigen.